Vermögenssteuer wieder einführen

Veröffentlicht am 11.10.2019 in Ortsverein

Wohlstand für viele, nicht nur Reichtum für wenige. Wir wollen die Schere zwischen Arm und Reich schließen. Denn wenn viele wenig und wenige sehr viel haben, droht die Spaltung unserer Gesellschaft. Wir wollen aber den Zusammenhalt in unserem Land stark machen.

Dazu gehört auch eine vernünftige Besteuerung sehr großer Vermögen. Es geht um Multimillionäre und Milliardäre. Sie sollen einen angemessenen Anteil beitragen – für die Infrastruktur, für bezahlbares Wohnen und für den Klimaschutz.

Dafür hat das SPD-Präsidium jetzt Eckpunkte beschlossen. Und darum geht es:

Die Situation: Die Superreichen, nur ein Prozent der privaten Haushalte, besitzen bis zu einem Drittel des gesamten Vermögens in Deutschland.

Im internationalen Vergleich: Die OECD fordert Deutschland immer wieder auf, Vermögen angemessen zu besteuern. So wie zum Beispiel Großbritannien, die USA oder auch Frankreich.

Die Perspektive: Eine Vermögensteuer von nur 1 % würde rund 10 Milliarden Euro einbringen. Das Geld wollen wir investieren – in bessere Chancen für alle und in soziale Gerechtigkeit.

Unser Ziel: Ein insgesamt gerechteres Steuersystem! Und dazu gehört auch die Entlastung von Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen.

Wir wollen mehr für viele! Ein Land, das zusammenhält.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Was ist los ?

Alle Termine öffnen.

10.12.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Weihnachtsessen im Ortsverein

22.01.2020, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Ortsvereinssitzung

Alle Termine

Wetter-Online

Counter

Besucher:475287
Heute:29
Online:1

Neuer ROTER OBERKRÄMER

dl/ROK7.pdf

Social Media

Roter Oberkrämer (April 2018)

Roter Oberkrämer (Dezember 2018)

dl/ROK06-1218-A4.pdf