15.03.2017 in Landespolitik von SPD Oberhavel

Klara Geywitz: „Wir halten Wort"

 

Brandenburger SPD startet in die zweite Halbzeit der Legislaturperiode

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat die Halbzeitbilanz der rot-roten Koalition vorgestellt. Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz:

„Im Landtagswahlkampf 2014 haben wir den Brandenburgerinnen und Brandenburgern 50 zentrale Vorhaben bis 2019 versprochen. Schon heute ist klar: Wir haben die allermeisten Wahlversprechen bereits erfüllt. Bei vielen Schwerpunktthemen sind wir sogar über unsere Versprechen hinausgegangen. So investieren wir deutlich mehr Geld in die Bildung unserer Kinder als ursprünglich vorgesehen. Die Maßnahmen führen zur Verbesserung der Qualität in unseren Kitas, Schulen und Hochschulen. Vor allem beim Personal haben wir ordentlich aufgestockt. Heute gibt es deutlich mehr Erzieherinnen und Erzieher, mehr Lehrerinnen und Lehrer. In den nächsten Jahren wollen wir zudem die Eltern bei den Kita-Gebühren entlasten. Das ist ein guter Start in die zweite Halbzeit.

11.03.2017 in Unterbezirk von SPD Oberhavel

Bereit, unseren Wahlkreis zurück zu holen!

 

Heute haben sich in Bärenklau die Vetreter der Ortsvereine mit dem Wahlkampfteam zur Vorbereitung des Bundestagswahlkampfs getroffen. Unser Kandidat für den Wahlkreis 58 Benjamin Grimm hat den Stand der Vorbereitungen vorgestellt und erklärt, wie er auf der Basis der Bundeskampagne seinen Wahlkampf führen möchte.

Bereit, unseren Wahlkreis zurück zu holen!
 

08.03.2017 in Wirtschaft von SPD Oberhavel

Benjamin Grimm: Bombardier gefährdet durch Aktionismus langfristigen Unternehmenserfolg

 
Kreistagsabgeordneter Dr. Benjamin Grimm

In der Kreistagssitzung des Landkreises Oberhavel am 08.03.2017 berichtete der Landrat über die aktuellen Entwicklungen bezüglich des Hennigsdorfer Standortes des Bombardier-Konzerns. Bombardier plant dem Vernehmen nach im Rahmen weltweiter Stellenstreichungen seine Produktion in Hennigsdorf einzustellen. Damit könnten bis zu 500 Arbeitsplätze wegfallen. Hinzu kommen negative Auswirkungen auf zahlreiche Zulieferbetriebe in der gesamten Region. Das Werk in Hennigsdorf ist das größte ostdeutsche Bombardierwerk. Der Standort Hennigsdorf solle nach Unternehmensangaben zukünftige „Zentrum für die Entwicklung von Stadtbahnen und Zügen werden.“

04.03.2017 in MdB und MdL von SPD Oberhavel

AKL rückt für Steinmeier in den Bundestag nach

 
AKL zurück in der Landesgruppe Brandenburg (Foto: Zierke, MdB)

Angelika Krüger-Leißner rückt für den künftigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in den Bundestag nach und ist ab sofort Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion. Sie vertritt den Wahlkreis 58 Oberhavel / Havelland II.

„Die Landesgruppe Brandenburg bedankt sich von ganzem Herzen bei Frank-Walter Steinmeier für seine zuverlässige Arbeit im Bundestag und sein tolles Engagement in der Landesgruppe Brandenburg. Wir freuen uns, dass mit Angelika Krüger-Leißner eine erfahrene Politikerin nachrückt, die das parlamentarische Geschäft bestens kennt. Frank-Walter Steinmeier wünschen wir für sein neues Amt alles Gute, viel Kraft, Mut und Durchhaltevermögen. Wir sind uns sicher, dass er seine neuen Aufgaben mit viel Würde, Besonnenheit und Weitblick ausüben wird“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke.

Angelika Krüger-Leißner war bereits von 1998 bis 2013 im Deutschen Bundestag aktiv. Zuletzt war sie Mitglied in den Ausschüssen für Arbeit und Soziales sowie für Kultur und Medien.

„Ich bin mir sicher, Frank-Walter Steinmeier wird ein toller Bundespräsident. Für mich ergibt sich damit die Möglichkeit, an meine Jahre im Deutschen Bundestag anzuknüpfen. Viele freundliche Zuschriften alter und auch neuer Wegbegleiter haben mich erreicht und bereits jetzt Unterstützung angeboten. Die Bürgerinnen und Bürger in meinem Wahlkreis werden nun auch wieder von einer SPD-Abgeordneten vertreten, und das ist gut so", sagt die SPD-Bundestagsabgeordnete Angelika Krüger-Leißner.

(rh)

25.02.2017 in Wirtschaft von SPD Oberhavel

Auf Regionalreise mit Wirtschaftsminister Gerber

 

Ein Traditions-Handwerksbetrieb und ein erfolgreiches Zugbauunternehmen haben eins gemeinsam: sie sind maßgeblich an der Fertigung von Zügen beteiligt. Während die Tischlerei Thiede aus Oberkrämer sich seit 1986 auf den Innenausbau von Schienenfahrzeugen spezialisiert hat, fertigt Stadler in Velten Züge aller Art an und liefert sie in die ganze Welt.

Hiervon konnten sich Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner und der Landtagsabgeordnete Thomas Günther und gemeinsam mit Wirtschaftsminister Gerber selbst überzeugen.

Social Media

Eintreten - jetzt !

Roter Oberkrämer (Dez. 2016)

Was ist los ?

Alle Termine öffnen.

28.03.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederversammlung im Ortsverein Schwante/Oberkrämer

18.04.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Treffen im Ortsverein Schwante/Oberkrämer

23.05.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Treffen im Ortsverein Schwante/Oberkrämer

Alle Termine

Wetter-Online

Counter

Besucher:475287
Heute:20
Online:1